ADF

ADF eines Multifunktionsgeräts mit einem Dokument im Einzug
ADF eines Multifunktionsgeräts mit einem Dokument im Einzug – Foto: Sorembâ GmbH

Was bedeutet die Abkürzung ADF?

Ein häufig im Zusammenhang mit Druckern und Multifunktionsgeräten verwendeter Begriff ist ADF. Aber wofür steht diese Abkürzung eigentlich?

Der englische Begriff Automatic Document Feeder (ADF) bedeutet übersetzt automatischer Vorlagenwechsler oder automatischer Vorlageneinzug.

Wo befindet sich der ADF?

Angebracht ist der ADF an der Oberseite des Multifunktionsgerätes und dient zugleich als Abdeckung für das darunterliegende Scannerglas.

Wie funktioniert der ADF?

Die zu kopierenden bzw. einzuscannenden Blätter werden vom Benutzer einzeln oder auch als Stapel eingelegt. Eingezogen, gescannt und (in der Regel etwas weiter unten) ausgeworfen werden sie dann vom ADF automatisch.
Ein Auflegen der Vorlage auf das Scannerglas und öffnen / schließen des Deckels für jedes einzelne Blatt ist somit nicht notwendig. Für Bücher und Broschüren ist der ADF nicht geeignet.

Was bedeutet Duplex ADF?

Duplex ADF ist eine Weiterentwicklung und bedeutet, dass bei einem beidseitig bedruckten Blatt gleichzeitig die Vorder- und Rückseite eingescannt wird. Man spart sich also im Vergleich zum einfachen (Simplex) ADF, das Wenden und nochmalige Einlegen beidseitig bedruckter Dokumente zum Einlesen der Rückseite.

Multifunktionsgeräte mit ADF

Multifunktionsgeräte mit ADF finden Sie in unserem Online-Showroom

Service für Multifunktionsgeräte

Wir übernehmen den Service für Multifunktionsgeräte aller Fabrikate. Weitere Informationen finden Sie unter Drucktechnik-Service